Mentoren

Patienten helfen Patienten - ein Selbsthilfeprojekt

Als sogenannte Mentoren engagieren sich ehemalige junge Krebskranke, die die eigene Erkrankung schon seit einigen Jahren hinter sich haben. Sie sind sozusagen „erfahrungsreicher“ und können mit ihrem Wissen und ihrer Erfahrung andere junge Patienten unterstützen.

Solche Begegnungen zwischen ehemals Erkrankten und Patienten von heute können eine sehr große Bedeutung haben, um Mut und Hoffnung zu vermitteln.

Die Deutsche Kinderkrebsstiftung sieht darin ein wichtiges Element zur Begleitung von Betroffenen.  In einigen Kliniken hat sich dieses Angebot bereits etabliert und findet in Form von regelmäßigen Treffen oder gezieltem Hinzuziehen ehemaliger Betroffener nach Bedarf statt. Die Deutsche Kinderkrebsstiftung unterstützt die Arbeit der Mentoren durch spezifische Erfahrungsimpulse und Weiterbildungsangebote zu Themen rund um die Mentorentätigkeit, durch Beratung, Vermittlung sowie durch die Möglichkeit zu überregionaler Vernetzung.

Termine finden Sie in unserer Terminübersicht

Bitte nehmen Sie Kontakt zu den Vereinen, Klinikmitarbeitern oder aktiven Mentoren vor Ort auf, wenn Sie sich informieren und engagieren wollen  oder wenden Sie sich an:

Dr. Ria Kortum,
Projektreferentin
Tel.: 0228-68846-21
Kontaktformular

Mentorenkontakte

Zu der Mentorenkontaktkarte

Termine Mentorentreffen

2018

16.11. bis 18.11.

Kontakt: Dr. Ria Kortum Tel. 0228 / 688 46 - 21