Forschungsförderung: Projektzusagen in 2015


Im Bereich Forschungsförderung hat die Deutsche Kinderkrebsstiftung im Jahr 2015 neue Förderzusagen für insgesamt 21 Projekte erteilt sowie Sachmittelzuschüsse bzw. Ergänzungszahlungen gewährt.

- insgesamt 6.398.430,04 Euro -

Das Gesamtvolumen aller bewilligten Forschungsfördermittel in 2015 beträgt 6.398.430,04 Euro.

Die Mittelbereitstellung erfolgt ratenweise in 2015 sowie in den Folgejahren entsprechend dem Förderzeitraum.

Auf dieser Seite werden die in 2015 bewilligten Projekte kurz vorgestellt.

Die einzelnen Projekte werden verschiedenen Schwerpunkten zugeordnet, deren Aufteilung folgende tabellarische Übersichten zeigen.

Behandlungsnetzwerk HIT
- TOS, Klinische Studien, Register

3.100.734,00 €

Behandlungsnetzwerk HIT - Begleitforschung

   965.065,00 €

TOS, Klinische Studien und Register

1.008.217,04 €

Translationale Forschungsprojekte

   393.270,00 €

Strukturförderung

   500.355,00 €

a) davon GPOH

      428.405,00 €

b) davon PSAPOH

         71.950,00 €

Nachsorge, Spätfolgen, Langzeit-Follow-Up

     86.000,00 €

Qualitätssicherung und Beratung

   155.970,00 €

Sachmittelzuschüsse zu Veranstaltungen

     56.619,00 €

Sonstige wissenschaftliche Projekte

     132.200,00 €

* TOS = Therapieoptimierungsstudien
* HIT = Hirntumornetzwerk


2015 DKS Projekte Tortendiagramm

Projekte

Zum direkten Anzeigen eines Projektes klicken Sie bitte auf die Projektnummer:

Förderung durch die Deutsche Kinderkrebsstiftung:

DKS 2015.01 / DKS 2015.02 / DKS 2015.03 / DKS 2015.04 / DKS 2015.05 /
DKS 2015.06 / DKS 2015.07 / DKS 2015.08 / DKS 2015.09 / DKS 2015.10 /
DKS 2015.11 / DKS 2015.12 / DKS 2015.13 / DKS 2015.14 / DKS 2015.15 /
DKS 2015.16 / DKS 2015.17 / DKS 2015.18 / DKS 2015.19 / DKS 2015.20 /
DKS 2015.21 /
DKS 2015.S1 / DKS 2015.S2 / DKS 2015.S3 / DKS 2015.S4
Ergänzungszahlungen

Förderung durch den DLFH-Dachverband:

DLFH 2015.01
Ergänzungszahlungen


Neuropath 2.0 „Pilot“ -
Increasing diagnostic accuracy in pediatric neurooncology

DKS 2015.01

Institut/Abteilung:
Deutsches Krebsforschungszentrum Heidelberg
Pädiatrische Neuroonkologie

Projektleitung:
Prof. Dr. med. Stefan Pfister et al.

Schwerpunkt, Zuordnung:
Behandlungsnetzwerk HIT - Begleitforschung

Förderzeitraum:
1 Jahr: 01.06.2015 bis 31.05.2016

Mittelbereitstellung:
DKS 2015.01 – 663.375,00 €

Zum Seitenanfang


HIT-REZ 2005 -

Multizentrische, kooperative Therapieoptimierungsstudie und Phase II-Studie zur Behandlung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit therapieresistenten oder rezidivierten primitiv neuroektodermalen Hirntumoren (Medulloblastome, supratentorielle PNETs) und Ependymomen

HIT-REZ-REGISTER -

Multinationales multizentrisches Register für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit therapierefraktären oder rezidivierten Medulloblastomen, Pineoblastomen, primitiv neuroektodermalen Tumoren des ZNS (ZNS-PNETs) und Ependymomen

DKS 2015.02
(Fortsetzung zu DKS 2012.03 und Vorläuferprojekten)

EudraCT-Nr.:
2005-002618-40

Institut/Abteilung:
Universitätsklinikum Essen
Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin
Klinik für Kinderheilkunde III

Projektleitung:
Prof. Dr. med. Gudrun Fleischhack

Schwerpunkt, Zuordnung:
Behandlungsnetzwerk HIT – Therapieoptimierungsstudien, klinische Studien, Register

Förderzeitraum:
3 Jahre: 01.04.2015 bis 31.03.2018

Mittelbereitstellung:
DKS 2015.02 – 340.595,00 €

Zum Seitenanfang


Neuropsychologische Diagnostik im Rahmen der Studie SIOP-PNET 5 MB -

Evaluation of neuropsychological impairments of children and young adults with medulloblastoma treated within the prospective multicenter trial “PNET 5 MB”

DKS 2015.03
(Fortsetzung zu ERG zu DKS 2010.18 in 2010)

Institut/Abteilung:
Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf
Klinik und Poliklinik für Päd. Hämatologie und Onkologie

Projektleitung:
Prof. Dr. med. Stefan Rutkowski / Dipl.-Psych. Anika Resch

Schwerpunkt, Zuordnung:
Behandlungsnetzwerk HIT - Begleitforschung

Förderzeitraum:
2 Jahre: 01.01.2016 bis 31.12.2017

Mittelbereitstellung:
DKS 2015.03 – 51.440,00 €

Zum Seitenanfang


HIT 2000 - Mittel für dezentrale Dokumentation

DKS 2015.04
(Fortsetzung zu ERG zu DKS 2010.18 in 2010)

Institut/Abteilung:
Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf
Klinik und Poliklinik für Päd. Hämatologie und Onkologie

Projektleitung:
Prof. Dr. med. Stefan Rutkowski

Schwerpunkt, Zuordnung:
Behandlungsnetzwerk HIT – Therapieoptimierungsstudien, klinische Studien, Register

Förderzeitraum:
Mittelbereitstellung in 2015 rückwirkend für Dokumentationspauschalen 2008-2011

Mittelbereitstellung:
DKS 2015.04 - 67.600,00 €

Zum Seitenanfang


PSPAOH Sekretariat 2015/2016

DKS 2015.05
(Fortsetzung zu DKS 2013.02B und Vorläuferprojekten)

PSAPOH = Psychosoziale Arbeitsgemeinschaft in der Pädiatrischen Onkologie u. Hämatologie

PSAPOH-Vorstand
Ansprechpartner: Dipl.-Sozialpäd. Stephan Maier, Rehabilitationsklinik Katharinenhöhe 

Schwerpunkt, Zuordnung:
PSAPOH Strukturförderung

Förderzeitraum:
2 Jahre: 01.01.2015 bis 31.12.2016

Mittelbereitstellung:
DKS 2015.05 - 46.950,00 €

Zum Seitenanfang


PSPAOH Strukturförderung 2015/2016

DKS 2015.06
(Fortsetzung zu DKS 2013.02A und Vorläuferprojekten)

PSAPOH = Psychosoziale Arbeitsgemeinschaft in der Pädiatrischen Onkologie u. Hämatologie

PSAPOH-Vorstand
Ansprechpartner: Dipl.-Sozialpäd. Stephan Maier, Rehabilitationsklinik Katharinenhöhe 

Schwerpunkt, Zuordnung:
PSAPOH Strukturförderung

Förderzeitraum:
2 Jahre: 01.01.2015 bis 31.12.2016

Mittelbereitstellung:
DKS 2015.06 - 25.000,00 € 

Zum Seitenanfang


Molecular markers and targets in relapsed ALL -

Novel molecular markers and targets for improved treatment concepts in pediatric relapsed acute lymphoblastic leukemia

DKS 2015.07

Institut/Abteilung:
Charité – Universitätsmedizin Berlin
Klinik für Pädiatrie mit Schwerpunkt Onkologie und Hämatologie

Projektleitung:
Dr. rer. nat. Renate Kirschner-Schwabe / Dr. rer. medic. Cornelia Eckert

Schwerpunkt, Zuordnung:
Translationale Forschung

Förderzeitraum:
3 Jahre: 01.06.2015 bis 31.05.2018

Mittelbereitstellung:
DKS 2015.07 – 393.270,00 €   

Zum Seitenanfang


Palliative care for children with cancer -

Did paediatric palliative care in North-Rhine Westphalia improve for children who died due to cancer? - A Follow-up Study

DKS 2015.08

Institut/Abteilung:
Vestische Kinder- und Jugendklinik Datteln
Kinderpalliativzentrum

Projektleitung:
Prof. Dr. med. Boris Zernikow

Schwerpunkt, Zuordnung:
Sonstige wissenschaftliche Projekte

Förderzeitraum:
2 Jahre: 01.09.2015 bis 31.08.2017

Mittelbereitstellung:
DKS 2015.08 – 132.200,00 €  

Zum Seitenanfang


Verstetigung und Ausbau des GPOH-Registers für Lebertumoren bei Kindern und Jugendlichen

DKS 2015.09

Institut/Abteilung:
Dr. von Haunersches Kinderspital LMU München
Kinderchirurgische Klinik

Projektleitung:
Prof. Dr. med. Dietrich von Schweinitz

Schwerpunkt, Zuordnung:
Therapieoptimierungsstudien, Klinische Studien und Register

Förderzeitraum:
2 Jahre: 01.01.2016 bis 31.12.2017

Mittelbereitstellung:
DKS 2015.09 – 126.000,00 € 

Zum Seitenanfang


GPOH-Strukturförderung der Geschäftsstelle 

DKS 2015.10
(Fortsetzung zu DKS 2011.08 und Vorläuferprojekten)

GPOH = Gesellschaft für Pädiatrische Onkologie u. Hämatologie
Vorsitzende:
Prof. Dr. med. Angelika Eggert (Vorsitzende der GPOH, Berlin)
Geschäftsführung:
Gudula Mechelk

Schwerpunkt, Zuordnung:
GPOH Strukturförderung

Förderzeitraum:
3 Jahre: 01.01.2015 bis 31.12.2017

Mittelbereitstellung:
DKS 2015.10 – 413.530,00 €  

Zum Seitenanfang


Leitliniengerechte Harmonisierung onkologisch-endokrinologischer Nachsorgeempfehlungen -

Leitliniengerechte Harmonisierung der endokrinologischen Nachsorgeempfehlungen der Register- und Therapieoptimierungsstudien der GPOH und Entwicklung eines Datenbankmoduls zur Evaluation der Nachsorgeleitlinie AWMF Nr. 025-030

DKS 2015.11

Institut/Abteilung:
Universitätsklinik für Kinder- und Jugendmedizin Ulm
Sektion Pädiatrische Endokrinologie und Diabetologie

Projektleitung:
Dr. med. Christian Denzer

Schwerpunkt, Zuordnung:
Nachsorge, Spätfolgen, Langzeit-Follow-Up

Förderzeitraum:
2 Jahre: 01.10.2015 bis 30.09.2017

Mittelbereitstellung:
DKS 2015.11  – 40.000,00 €  

Zum Seitenanfang


CWS-Register SoTiSaR für Weichteilsarkome und -tumoren

DKS 2015.12
(3. Förderungsphase, Folgeprojekt zu DKS 2012.05 und Vorläuferprojekt)

Institut/Abteilung:
Olgahospital Stuttgart
Pädiatrie 5 – Onkologie, Hämatologie und Immunologie 

Projektleitung:
Prof. Dr. med. Ewa Koscielniak, Olgahospital Stuttgart / Prof. Dr. med. Thomas Klingebiel, Universitätskinderklinik Frankfurt 

Schwerpunkt, Zuordnung:
Therapieoptimierungsstudien, Klinische Studien und Register

Förderzeitraum:
3 Jahre: 01.07.2015 bis 30.06.2018

Mittelbereitstellung:
DKS 2015.12 – 331.017,24 € 

Zum Seitenanfang


CWS-2007-HR -

 

Multizentrische Therapieoptimierungsstudie CWS-2007-HR zur Behandlung von Patienten mit lokalisierten rhabdomyosarkomartigen Weichteilsarkomen

DKS 2015.13
(3. Förderungsphase, Folgeprojekt zu DKS 2012.06 und Vorläuferprojekt)

Institut/Abteilung:
Olgahospital Stuttgart
Pädiatrie 5 – Onkologie, Hämatologie und Immunologie 

Projektleitung:
Prof. Dr. med. Ewa Koscielniak, Olgahospital Stuttgart / Prof. Dr. med. Thomas Klingebiel, Universitätskinderklinik Frankfurt 

Schwerpunkt, Zuordnung:
Therapieoptimierungsstudien, Klinische Studien und Register

Förderzeitraum:
3 Jahre: 01.07.2015 bis 30.06.2018

Mittelbereitstellung:
DKS 2015.13 – 551.199,80 €

Zum Seitenanfang


Erstellen einer methodisch standardisierten Kalkulationsmatrix für den Zentrumszuschlag Pädiatrische Onkologie gemäß den Anforderungen der G-BA-Vereinbarung zur Kinderonkologie

DKS 2015.14

Institut/Abteilung:
1) GPOH: Gesellschaft für Pädiatrische Onkologie und Hämatologie
2) Universitätsklinik RWTH Aachen
Klinik für Kinder- und Jugendmedizin
Sektion für Pädiatrische Hämatologie, Onkologie und Stammzelltransplantation

Projektleitung:
1) Prof. Dr. med. Angelika Eggert (Vorsitzende der GPOH, Berlin)
2) Prof. Dr. med. Udo Kontny

Schwerpunkt, Zuordnung:
GPOH Strukturförderung

Förderzeitraum:
1 Jahr: 01.09.2015 bis 31.08.2016

Mittelbereitstellung:
DKS 2015.14 – 14.875,00 € 

Zum Seitenanfang


Autologe Dendritische Zellen zur Tumorvakzinierung in Kombination mit metronomischem Cyclophosphamid beim rezidivierten Glioblastom -

HIT-HGG-Rez Immunovac - Autologous Dendritic Cells and Metronomic Cyclophosphamide for Relapsed High-Grade Gliomas in Children and Adolescents - A Clinical Phase I/II Trial of the HIT-HGG Study Group

DKS 2015.15

EudraCT-Nr.:
2013-000419-26

Institut/Abteilung:
Universitätsklinikum Würzburg
Pädiatrische Onkologie, Stammzelltransplantationszentrum

Projektleitung:
Prof. Dr. med. Matthias Eyrich

Schwerpunkt, Zuordnung:
Behandlungsnetzwerk HIT - Therapieoptimierungsstudien, Klinische Studien, Register

Förderzeitraum:
4 Jahre: 01.06.2016 – 31.05.2020

Mittelbereitstellung:
DKS 2015.15 – 300.000,00 €

Zum Seitenanfang


Internationale, multizentrische, randomisierte Therapieoptimierungsstudie zur Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit intrakraniellem Ependymom -

SIOP Ependymoma II - An international clinical program for the diagnosis and treatment of children, adolescents and young adults with ependymoma

DKS 2015.16

EudraCT-Nr.:
2013-002766-39

Institut/Abteilung:
Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf
Klinik und Poliklinik für Päd. Hämatologie und Onkologie

Projektleitung:
Prof. Dr. med. Stefan Rutkowski

Schwerpunkt, Zuordnung:
Behandlungsnetzwerk HIT - Therapieoptimierungsstudien, Klinische Studien, Register

Förderzeitraum:
10 Jahre: 01.01.2016 bis 31.12.2025

Mittelbereitstellung:
DKS 2015.16 – 994.636,00 €  

Zum Seitenanfang


HIT-HGG-2013 -
International cooperative Phase III trial of the HIT-HGG study group for the treatment of high grade glioma, diffuse intrinsic pontine glioma, and gliomatosis cerebri in children and adolescents < 18 years

DKS 2015.17
(Fortsetzung zu DKS 2014.02 und Vorläuferprojekten)

EudraCT-Nr.:
2013-004187-56

Institut/Abteilung:
Universitätsmedizin Göttingen
Klinik für Kinder- und Jugendmedizin
Abteilung Pädiatrische Hämatologie/Onkologie

Projektleitung:
Prof. Dr. med. Christof Kramm

Schwerpunkt, Zuordnung:
Behandlungsnetzwerk HIT - Therapieoptimierungsstudien, Klinische Studien, Register

Förderzeitraum:
5 Jahre, 3 Monate: 01.01.2016 bis 31.03.2021

Mittelbereitstellung:
DKS 2015.17 – 977.710,00 €

Zum Seitenanfang


HITLife -
Studienübergreifende, systematische Spätfolgenanalysen bei Überlebenden im Behandlungsnetzwerk HIT: Epidemiologische Pilotphase eines Verbundprojektes

DKS 2015.18

Institut/Abteilung:
1) Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf
Klinik und Poliklinik für Päd. Hämatologie und Onkologie
2) Charité-Universitätsmedizin Berlin
Campus Virchow-Klinikum
Klinik für Pädiatrie mit Schwerpunkt Hämatologie / Onkologie

Projektleitung:
1) Prof. Dr. med. Stefan Rutkowski
2) PD Dr. med. Gesche Tallen

Schwerpunkt, Zuordnung:
Behandlungsnetzwerk HIT -  Begleitforschung

Förderzeitraum:
2 Jahre: 01.01.2016 bis 31.12.2017

Mittelbereitstellung:
DKS 2015.18 – 250.250,00 € 
mit freundlicher Unterstützung der Bohne Junius-Stiftung, Duisburg

Zum Seitenanfang


SIOP-LGG 2004 -

Kooperative multizentrische Therapieoptimierungsstudie zur Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit einem Gliom niedrigen Malignitätsgrades und

SIOP-LGG Interim Register -

Register für Kinder und Jugendliche mit einem niedriggradigen Gliom

DKS 2015.19
(Fortsetzung zu DKS 2013.19 und Vorläuferprojekten)

EudraCT-Nr.:
2005-005377-29

Institut/Abteilung:
Klinikum Augsburg
I. Klinik für Kinder und Jugendliche
Schwäbisches Kinderkrebszentrum

Projektleitung:
Dr. med. Astrid K. Gnekow

Schwerpunkt, Zuordnung:
Behandlungsnetzwerk HIT - Therapieoptimierungsstudien, Klinische Studien, Register

Förderzeitraum:
2 Jahre: 01.09.2016 bis 31.08.2018

Mittelbereitstellung:
DKS 2015.19 – 325.193,00 €  

Zum Seitenanfang


Beratungszentrum für Partikeltherapie in der pädiatrischen Onkologie

DKS 2015.20
(Fortsetzung zu DKS 2014.01 und Vorläuferprojekten)

Institut/Abteilung:
Universitätsklinikum Essen
Westdeutsches Protonentherapiezentrum WPE gGmbH 

Projektleitung:
Prof. Dr. med. Beate Timmermann

Schwerpunkt, Zuordnung:
Qualitätssicherung und Beratung

Förderzeitraum:
2 Jahre: 15.02.2016 bis 14.02.2018

Mittelbereitstellung:
DKS 2015.20 – 155.970,00 € 
Gefördert von der Deutschen Kinderkrebsstiftung mit freundlicher Unterstützung der Bohne Junius-Stiftung, Duisburg (4.000 €)

Internet-Präsenz:
Westdeutsches Protonentherapiezentrum Essen

Zum Seitenanfang


Zwischenfinanzierung und Zusammenführung der Hodgkin Lymphom-Spätfolgenregister:
Übertragung der Registerdaten aus dem Spätfolgenzentrum Münster nach Gießen

DKS 2015.21
(Fortsetzung zu DLFH 2012.02 und Vorläuferprojekten)

Institut/Abteilung:
Universitätsklinikum Gießen
Zentrum für Kinderheilkunde und Jugendmedizin
Pädiatrische Hämatologie und Onkologie

Projektleitung:
Prof. Dr. med. Dieter Körholz

Schwerpunkt, Zuordnung:
Nachsorge, Spätfolgen, Langzeit-Follow-Up

Förderzeitraum:
1 Jahr: 01.01.2016 bis 31.12.2016

Mittelbereitstellung:
DKS 2015.21 – 46.000,00 €    

Zum Seitenanfang


Kleinprojekte / Sachmittelzuschüsse:

SIOP-Brain Tumor Group Meeting 2015

DKS 2015.S1

Institut/Abteilung:
Deutsches Krebsforschungszentrum Heidelberg
Pädiatrische Neuroonkologie

Projektleitung:
Prof. Dr. med. Stefan Pfister / Prof. Dr. med. Olaf Witt

Schwerpunkt, Zuordnung:
Sachmittelzuschüsse zu Veranstaltungen

Mittelbereitstellung:
DKS 2015.S1 – 5.000,00 €

Zum Seitenanfang


24. GPOH-Arbeitstagung Experimentelle Neuroonkologie

DKS 2015.S2

Institut/Abteilung:
Kinderklinik am Johannes Wesling Klinikum Minden

Projektleitung:
Prof. Dr. med. Bernhard Erdlenbruch

Schwerpunkt, Zuordnung:
Sachmittelzuschüsse zu Veranstaltungen

Mittelbereitstellung:
DKS 2015.S2 – 3.000,00 €

Zum Seitenanfang


4. Fortbildung Strahlentherapie APRO
Strahlentherapie von Krebserkrankungen im Kindesalter

DKS 2015.S3

Institut/Abteilung:
Universitätsklinikum Essen
Westdeutsches Protonentherapiezentrum WPE gGmbH

Projektleitung:
Prof. Dr. med. Beate Timmermann

Schwerpunkt, Zuordnung:
Sachmittelzuschüsse zu Veranstaltungen

Mittelbereitstellung:
DKS 2015.S3 – 10.139,00 €

Zum Seitenanfang


2. German-School-of-POH
Weiterbildung für junge Kinderonkologen und -hämatologen

DKS 2015.S4

Institut:
1) GPOH: Gesellschaft für Pädiatrische Onkologie und Hämatologie, Berlin
2) Klinik für Kinder- und Jugendmedizin Dortmund, Klinikum Dortmund gGmbH

Projektleitung:
1) Prof. Dr. med. Angelika Eggert (Vorsitzende der GPOH)
2) Prof. Dr. med. Dominik Schneider

Schwerpunkt, Zuordnung:
Sachmittelzuschüsse zu Veranstaltungen

Mittelbereitstellung:
DKS 2015.S4 – 8.100,00 €

Zum Seitenanfang


Nachwuchsförderprogramm Pädiatrische Onkologie 2016/2017

DKS 2015.S5

Institut/Abteilung:
Klinikum der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt
Institut für Experimentelle Tumorforschung in der Pädiatrie

Projektleitung:
Prof. Dr. med. Simone Fulda

Schwerpunkt, Zuordnung:
Sachmittelzuschüsse zu Veranstaltungen

Mittelbereitstellung:
DKS 2015.S5 – 30.380,00 €

Zum Seitenanfang


Ergänzungen zu laufenden Projekten:

Erweiterung der Basisförderung in 2015 für die HIT-MED Studienzentrale

Ergänzung zu DKS 2013.07

Institut/Abteilung:
Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf
Klinik und Poliklinik für Päd. Hämatologie und Onkologie

Projektleitung:
Prof. Dr. med. Stefan Rutkowski

Schwerpunkt, Zuordnung:
Behandlungsnetzwerk HIT - Therapieoptimierungsstudien, Klinische Studien, Register

Mittelbereitstellung:
DKS 2013.07 – 95.000,00 €

Zum Seitenanfang


DLFH-Dachverband

Im Jahr 2015 wurde eine neue Förderzusage erteilt.

Evaluation der psychosozialen Situation von Langzeitüberlebenden

DLFH 2015.01

Institut/Abteilung:
Medizinische Hochschule Hannover
Zentrum Kinderheilkunde und Jugendmedizin IV
Klinik für Päd. Hämatologie und Onkologie

Studienleitung:
Prof. Dr. med. Dirk Reinhardt

Schwerpunkt, Zuordnung:
Nachsorge, Spätfolgen, Langzeit-Follow-Up

Förderzeitraum:
2 Jahre: 01.04.2015 bis 31.03.2017

Mittelbereitstellung:
DLFH 2015.01– 110.620,44 €

Zum Seitenanfang


Ergänzungen zu laufenden Projekten:

 

HD-Spätfolgen - Spätfolgen nach Therapie des Morbus Hodgkin im Teilprojekt Berlin-Buch

Ergänzung zu DLFH 2012.02

Institut/Abteilung:
Helios Klinikum Berlin-Buch
Klinik für Kinder- und Jugendmedizin

Studienleitung:
Dr. med. Wolfgang Dörffel

Schwerpunkt, Zuordnung:
Nachsorge, Spätfolgen, Langzeit-Follow-Up

Mittelbereitstellung:
DLFH 2012.02 – 8.836,00 €

Zum Seitenanfang


- Letzte Aktualisierung: 27.06.2016 (ct) -