Forschungsförderung: Projektzusagen in 2010

Im Jahr 2010 wurden von der Deutschen Kinderkrebsstiftung für 22 Projekte im Bereich Forschung neue Förderzusagen erteilt.

- insgesamt 4.775.504,05 Euro -

Das Gesamtvolumen aller bewilligten Forschungsfördermittel in 2010 beträgt 4.775.504,05 Euro. Die prozentuale Verteilung auf verschiedene Schwerpunkte des Förderungsprofils können Sie der Grafik entnehmen.
Die Mittelbereitstellung erfolgt ratenweise in 2010 sowie in den Folgejahren entsprechend dem Förderzeitraum.

Tortendiagramm zur prozentualen Verteilung

Translationale Forschung

   678.528,00 €

Klinische Phase I/II Studien

   151.480,00 €

Therapieoptimierungsstudien und Begleitforschung, Hirntumoren

2.695.868,37 €

andere TOS und klinische Register

   130.300,00 €

Versorgungsforschung

   134.000,00 €

Nachsorge, Spätfolgen, Langzeit-Follow-Up

   231.700,00 €

GPOH und PSAPOH Strukturförderung

   750.285,00 €

Kleinprojekte, Sachmittelzuschüsse

       3.342,68 €

Bild: Pfeil zum SeitenanfangZum Seitenanfang


Todesursachenrecherche und Zweitneoplasie-Validierung

DKS 2010.01

Institut/Abteilung:
Institut für Medizinische Biometrie, Epidemiologie und Informatik (IMBEI) der Universitätsklinik Mainz, Deutsches Kinderkrebsregister

Projektleitung:
PD Dr.rer.physiol. et med. habil. Peter Kaatsch

Schwerpunkt, Zuordnung:
Spätfolgen und Langzeit-Follow-Up

Förderzeitraum:
2 Jahre bis 31.03.2012

Mittelbereitstellung:
DKS 2010.01 – 59.000,00 €

Internet-Auftritt:
www.kinderkrebsregister.de

Publikation:
Artikel in der WIR 2/2013

Bild: Pfeil zum SeitenanfangZum Seitenanfang


Gewichts- und Größenentwicklung nach Kraniopharyngeom

DKS 2010.02

Institut/Abteilung:
Klinikum Oldenburg, Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin

Projektleitung:
Prof. Dr. med. Hermann Müller

Schwerpunkt, Zuordnung:
Therapieoptimierungsstudien und Begleitforschung, Hirntumoren

Förderzeitraum:
1 Jahr bis 30.04.2011

Mittelbereitstellung:
DKS 2010.02 - 20.560,00 €
Gefördert von der Deutschen Kinderkrebsstiftung in Kooperation mit der Münchener Elternstiftung - Lichtblicke für schwerkranke und krebskranke Kinder -

Internet-Auftritt:
1) Information zur Studie "Kraniopharyngeom 2007" im Portal www.kinderkrebsinfo.de
2) Studienzentrale Kraniopharyngeom 2000/2007

Bild: Pfeil zum SeitenanfangZum Seitenanfang


Europäisches Rhabdoid-Register

(European Rhabdoid Registry (EU-RHAB). A multinational registry for rhabdoid tumors of any anatomical site including recommendations for therapy)

DKS 2010.03

Institut/Abteilung:
1) Klinikum Augsburg, I. Klinik für Kinder und Jugendliche
2) Universitätsklinikum Homburg, Klinik für Pädiatrische Onkologie und Hämatologie

Projektleitung:
1) Prof. Dr. Dr. med. Michael C. Frühwald
2) Prof. Dr. med. Norbert Graf

Schwerpunkt, Zuordnung:
Therapieoptimierungsstudien, Register und Begleitforschung, Hirntumoren 

Förderzeitraum:
3 Jahre bis 31.03.2014

Mittelbereitstellung:
DKS 2010.03 - 344.000,00 €
Gefördert von der Deutschen Kinderkrebsstiftung mit freundlicher Unterstützung der Bohne Junius-Stiftung, Duisburg

Internet-Auftritt:
Information im Portal www.kinderkrebsinfo.de


Bild: Pfeil zum SeitenanfangZum Seitenanfang


Elternbefragung zur Qualität der Palliativversorgung

(Retrospective parental interviews regarding paediatric care quality and psychosocial aspects in children and adolescents with cancer in the end-of-life period)

DKS 2010.04

Institut/Abteilung:
Vestische Kinder- und Jugendklinik, Universität Witten / Herdecke, Vodafone Stiftungsinstitut für Kinderschmerztherapie und Pädiatrische Palliativmedizin

Projektleitung:
Prof. Dr. med. Boris Zernikow

Schwerpunkt, Zuordnung:
Versorgungsforschung, Qualitätssicherung, Palliativmedizin

Förderzeitraum:
2 Jahre bis 31.05.2012

Mittelbereitstellung:
DKS 2010.04 - 134.000,00 €
Gefördert von der Deutschen Kinderkrebsstiftung mit freundlicher Unterstützung der Bohne Junius-Stiftung, Duisburg

Internet-Auftritt:
Forschungsprojekte der Klinik des Projektleiters

Bild: Pfeil zum SeitenanfangZum Seitenanfang


Multizentrische Therapieoptimierungsstudie HIT-HGG-2007 zur Behandlung von Kinder und Jugendlichen über/gleich 3 Jahre mit hochmalignem Gliom, diffus intrinsischem Ponsgliom und Gliomatosis cerebri

(International cooperative Phase II trial of the HIT-HGG study group for the treatment of high grade glioma, diffuse intrinsic pontine glioma, and gliomatosis cerebri in children ≥ 3 years and adolescents < 18 years. )

DKS 2010.05
(Fortsetzung zu DKS 2009.06 und Vorläuferprojekten)

Institut/Abteilung: 
Universitätsklinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Projektleitung:
Prof. Dr. med. Christof Kramm

Schwerpunkt, Zuordnung:
Therapieoptimierungsstudien und Begleitforschung, Hirntumoren

Förderzeitraum:
26 Monate bis 30.11.2012

Mittelbereitstellung:
DKS 2010.05 – 228.796,00 €

Internet-Auftritt:
Information im Portal www.kinderkrebsinfo.de

Bild: Pfeil zum SeitenanfangZum Seitenanfang


HIT-HGG-2007, Lebensqualität

(Assessment of quality of life and neuropsychological performance in paediatric patients with newly diagnosed high grade glioma including diffuse intrinsic pontine glioma treated within the phase II clinical trial HIT-HGG-2007)

DKS 2010.06

Institut/Abteilung: 
1) Universitätsklinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
2) Universitätsklinikum Münster, Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin, Pädiatrische Hämatologie und Onkologie

Projektleitung:
1) Prof. Dr. med. Christof Kramm
2) Dr. med. Gabriele Calaminus und Dipl. Psych. Andreas Wiener

Schwerpunkt, Zuordnung:
Therapieoptimierungsstudien und Begleitforschung, Hirntumoren

Förderzeitraum:
2 Jahre bis 31.07.2012

Mittelbereitstellung:
DKS 2010.06 – 26.636,00 €

Internet-Auftritt:
Information zur Studie "HIT-HGG-2007" im Portal www.kinderkrebsinfo.de


Bild: Pfeil zum SeitenanfangZum Seitenanfang


Immuntherapeutischer Ansatz bei Ewing-Tumoren

(Generation of IL-21 induced allo-restricted T cells directed against ET specific antigens)

DKS 2010.07

Institut/Abteilung: 
TU München, Klinik für Kinder- und Jugendmedizin re. d. Isar,
Forschungszentrum für krebskranke Kinder

Projektleitung: 
1) Dr. rer. nat. Günther Richter
2) Prof. Dr. med. Stefan Burdach

Schwerpunkt, Zuordnung:
Translationale Forschung, innovative Therapieansätze

Förderzeitraum:
2 Jahre bis 31.07.2012

Mittelbereitstellung:
DKS 2010.07 – 163.868,00 €

Internet-Auftritt:
Information zum Forschungszentrum für krebskranke Kinder

Bild: Pfeil zum SeitenanfangZum Seitenanfang


Multizentrische Therapieoptimierungsstudie SIOP-LGG 2004 zur Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit einem Gliom niedrigen Malignitätsgrades

DKS 2010.08
(Fortsetzung zu 2007.10)

Institut/Abteilung: 
Klinikum Augsburg, I. Klinik für Kinder und Jugendliche

Projektleitung: 
Dr. med. Astrid Gnekow

Schwerpunkt, Zuordnung:
Therapieoptimierungsstudien und Begleitforschung, Hirntumoren

Förderzeitraum:
2 Jahre bis 31.08.2012

Mittelbereitstellung:
DKS 2010.08 – 426.117,09 €

Internet-Auftritt:
Information im Portal www.kinderkrebsinfo.de

Bild: Pfeil zum SeitenanfangZum Seitenanfang


Prospektive neuropsychologische Untersuchungen von Kindern unter 4 Jahren mit Medulloblastom / Ependymom: Feststellung der mentalen Leistungsfähigkeit, der Spätschäden und der Lebensqualität sehr junger Kinder nach Erkrankung an einem Hirntumor

DKS 2010.09
(Fortsetzung zu 2009.15 und Vorläuferprojekten)

Institut/Abteilung: 
Universitäts-Kinderklinik Würzburg, Pädiatrische Neuroonkologie

Projektleitung:
Dipl. Psych. Dr. rer.nat. Holger Ottensmeier

Schwerpunkt, Zuordnung:
Therapieoptimierungsstudien und Begleitforschung, Hirntumoren

Förderzeitraum:
9 Monate bis 30.04.2011

Mittelbereitstellung:
DKS 2010.09 – 50.000,00 €

Internet-Auftritt:
Information zur Studie "HIT 2000" im Portal www.kinderkrebsinfo.de

Bild: Pfeil zum SeitenanfangZum Seitenanfang


Identifikation neuer, immunogener, auf die Hämatopoese-restringierter Single Nucleotide Polymorphismen als Leukämie- und Patientenspezifische Zielantigene für elterliche zytotoxische T-Zellen im Rahmen einer adoptiven T-Zell-basierten anti-Tumortherapie nach haploidenter Stammzelltransplantation bei chemorefraktärer Leukämie

(Identification of new immunogeneic hematopoiesis restricted SNPs for leukemia and patient-specific CTL epitopes suitable for the generation of donor-derived Leukemia/SNP specific T cells for the prevention of relapse after stem cell transplantation in chemo-refractory leukemia)

DKS 2010.10

Institut/Abteilung:
Universitätsklinik für Kinderheilkunde und Jugendmedizin Tübingen, Päd. Hämatologie und Onkologie

Projektleitung:
Dr. rer. nat. Karin Schilbach

Schwerpunkt, Zuordnung:
Translationale Forschung

Förderzeitraum:
3 Jahre bis 31.10.2013

Mittelbereitstellung:
DKS 2010.10 – 239.400,00 €

Internet-Auftritt:
Information zu Forschungsprojekten der Klinik

Bild: Pfeil zum SeitenanfangZum Seitenanfang


PSAPOH Strukturförderung 2010

DKS 2010.11a
(Fortsetzung zu 2009.11 und Vorläuferprojekten)

PSAPOH = Psychosoziale Arbeitsgemeinschaft in der Pädiatrischen Onkologie u. Hämatologie

PSAPOH-Vorstand:
Dipl.-Sozialpäd. Stephan Maier, Rehabilitationsklinik Katharinenhöhe

Schwerpunkt, Zuordnung:
PSAPOH Strukturförderung

Förderzeitraum:
1 Jahr bis 31.12.2010

Mittelbereitstellung:
DKS 2010.11a – 10.000,00 €

Internet-Auftritt:
PSAPOH im Kinderkrebsinfo-Portal

Bild: Pfeil zum SeitenanfangZum Seitenanfang


PSAPOH Sekretariat 2010

DKS 2010.11b
(Fortsetzung zu 2009.12 und Vorläuferprojekten)

PSAPOH = Psychosoziale Arbeitsgemeinschaft in der Pädiatrischen Onkologie u. Hämatologie

PSAPOH-Vorstand:
Dipl.-Sozialpäd. Stephan Maier, Rehabilitationsklinik Katharinenhöhe

Schwerpunkt, Zuordnung:
PSAPOH Strukturförderung

Förderzeitraum:
1 Jahr bis 31.12.2010

Mittelbereitstellung:
DKS 2010.11b – 18.800,00 €

Internet-Auftritt:
PSAPOH im Kinderkrebsinfo-Portal

Bild: Pfeil zum SeitenanfangZum Seitenanfang


Biometrische Betreuung der internationalen pädiatrischen Hirntumorstudie bzw. des Kompetenzzentrums SIOP LGG 2004

DKS 2010.12
(Fortsetzung zu 2007.09 und Vorläuferprojekten)

Institut/Abteilung:
Universitätsklinikum Münster / Institut für Biometrie und Klinische Forschung

Projektleitung: 
Prof. Dr. med. Andreas Faldum

Schwerpunkt, Zuordnung:
Therapieoptimierungsstudien und Begleitforschung, Hirntumoren

Förderzeitraum:
3 Jahre bis 31.12.2013

Mittelbereitstellung:
DKS 2010.12 – 86.634,00 €

Internet-Auftritt:
Information zur Studie "SIOP LGG 2004" im Portal www.kinderkrebsinfo.de

Bild: Pfeil zum SeitenanfangZum Seitenanfang


Anschubfinanzierung und Immunmonitoring für die klinische Phase I/II-Studie: „Immunotherapy with CD19ζ gene-modified EBV-specific CTLs after stem cell transplant in children with high-risk acute lymphoblastic leukemia“

DKS 2010.13

Institut/Abteilung: 
Universitätsklinikum Münster, Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin, Pädiatrische Hämatologie und Onkologie

Projektleitung:
Prof. Dr. med. Claudia Rössig

Schwerpunkt, Zuordnung:
Klinische Phase I/II Studien, Begleitprojekte

Förderzeitraum:
2 Jahre bis 31.12.2012

Mittelbereitstellung:
DKS 2010.13 – 151.480,00 €

Internet-Auftritt:
Arbeitsgruppe Zelluläre Tumorimmuntherapie

Bild: Pfeil zum SeitenanfangZum Seitenanfang


www.kinderkrebsinfo.de

 - Ausbau, Optimierung und Verstetigung des Informationsportals

DKS 2010.14
(Fortsetzung zu 2009.02)

GPOH = Gesellschaft für Pädiatrische Onkologie u. Hämatologie

Vorsitzender:
Prof. Dr. med. Thomas Klingebiel, Universitätsklinikum Frankfurt

Projektleitung:
Prof. Dr. med. Ursula Creutzig, Medizinische Hochschule Hannover

Schwerpunkt, Zuordnung:
GPOH Strukturförderung

Förderzeitraum:
2 Jahre bis 31.12.2012

Mittelbereitstellung:
DKS 2010.14 - 161.160,00 €

Internet-Auftritt:
Das Portal www.kinderkrebsinfo.de

Bild: Pfeil zum SeitenanfangZum Seitenanfang


Türkische Version der Patiententexte von www.kinderkrebsinfo.de

DKS 2010.14a

GPOH = Gesellschaft für Pädiatrische Onkologie u. Hämatologie

Vorsitzender:
Prof. Dr. med. Thomas Klingebiel, Universitätsklinikum Frankfurt

Projektleitung:
Prof. Dr. med. Ursula Creutzig, Medizinische Hochschule Hannover

Schwerpunkt, Zuordnung:
GPOH Strukturförderung

Förderzeitraum:
1 Jahr bis 01.01.2012

Mittelbereitstellung:
DKS 2010.14a - 20.825,00 €

Internet-Auftritt:
Das Portal www.kinderkrebsinfo.de

Bild: Pfeil zum SeitenanfangZum Seitenanfang


Weiterbetrieb und Ausbau des zentralen Datenmanagements für Studien der GPOH

DKS 2010.15
(Fortsetzung zu 2009.03/03a)

GPOH = Gesellschaft für Pädiatrische Onkologie u. Hämatologie

Vorsitzender:
Prof. Dr. med. T. Klingebiel, Universitätsklinikum Frankfurt

Projektleitung:
Dr. Martin Zimmermann, Medizinische Hochschule Hannover, Zentrum Kinderheilkunde und Jugendmedizin IV

Schwerpunkt, Zuordnung:
GPOH Strukturförderung

Förderzeitraum:
1 Jahr mit Option auf Verlängerung auf 2 Jahre bis 31.12.2012

Mittelbereitstellung:
DKS 2010.15 – 539.500,00 €

Bild: Pfeil zum SeitenanfangZum Seitenanfang


Evaluation endokrinologischer Nachsorge-Empfehlungen für pädiatrisch onkologische Patienten und Entwicklung einer evidenzbasierten Leitlinie

DKS 2010.16

Institut/Abteilung:
Klinik für Kinder- und Jugendmedizin / Universität Ulm, Pädiatr. Endokrinologie

Projektleitung:
1) Prof. Dr. med. Martin Wabitsch
2) Dr. med. Christian Denzer

Schwerpunkt, Zuordnung:
Nachsorge, Spätfolgen und Langzeit-Follow-Up, Leitlinienentwicklung

Förderzeitraum:
2 Jahre bis 31.12.2012

Mittelbereitstellung:
DKS 2010.16 – 137.700,00 €

Internet-Auftritt:
Information zur Arbeitsgruppe

Bild: Pfeil zum SeitenanfangZum Seitenanfang


CPT-SIOP - nationales und weltweites Register zur Behandlung von Patienten mit Choroid Plexus Tumoren

DKS 2010.17
(Fortsetzung zu 2007.04 und Vorläuferprojekten)

Institut/Abteilung:
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Klinik und Poliklinik für Pädiatrische Hämatologie und Onkologie

Projektleitung: 
Dr. med. Uwe Kordes

Schwerpunkt, Zuordnung:
Therapieoptimierungsstudien, Register und Begleitforschung, Hirntumoren

Förderzeitraum:
1 Jahr bis 31.12.2011

Mittelbereitstellung:
DKS 2010.17 – 34.741,00 €

Internet-Auftritt:
Information zum Register im Portal www.kinderkrebsinfo.de

Bild: Pfeil zum SeitenanfangZum Seitenanfang


Multizentrische Therapieoptimierungsstudie HIT 2000 zur Behandlung von Kindern und jungen Erwachsenen mit einem intrakranial lokalisierten primitiv neuroektodermalen Tumor (PNET/Medulloblastom) und Ependymom

DKS 2010.18
(Fortsetzung zu 2009.18 und Vorläuferprojekten)

Institut/Abteilung:
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf,
Klinik und Poliklinik für Pädiatrische Hämatologie und Onkologie

Projektleitung:
Prof. Dr. med. Stefan Rutkowski

Schwerpunkt, Zuordnung:
Therapieoptimierungsstudien und Begleitforschung, Hirntumoren

Förderzeitraum:
2 Jahre bis 31.12.2012

Mittelbereitstellung:
DKS 2010.18 – 415.920,00 €

Internet-Auftritt:
Information zur Studie "HIT 2000" im Portal www.kinderkrebsinfo.de

Bild: Pfeil zum SeitenanfangZum Seitenanfang


Multizentrische Therapieoptimierungsstudie SIOP CNS GCT II zur Behandlung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit intrakranialen Keimzelltumoren

(Prospective Trial for the diagnosis and treatment of children, adolescents and young adults with Intracranial Germ cell Tumors)

DKS 2010.19

Institut/Abteilung:
Universitätsklinikum Münster, Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin, Pädiatrische Hämatologie und Onkologie

Projektleitung:
Dr. med. Gabriele Calaminus

Schwerpunkt, Zuordnung:
Therapieoptimierungsstudien und Begleitforschung, Hirntumoren

Förderzeitraum:
7 Jahre bis 31.05.2018

Mittelbereitstellung:
DKS 2010.19 - 772.450,00 €

Internet-Auftritt:
Information zur Studie im Portal www.kinderkrebsinfo.de

Bild: Pfeil zum SeitenanfangZum Seitenanfang


Aufbau und Etablierung eines klinischen Registers für Maligne Endokrine Tumoren im Kindes- und Jugendalter (GPOH-MET-Register)

DKS 2010.20

Institut/Abteilung:
Universitätskinderklinik Magdeburg, Arbeitsbereich Päd. Hämatologie und Onkologie

Projektleitung:
PD Dr. med. habil. Peter Vorwerk

Schwerpunkt, Zuordnung:
Therapieoptimierungsstudien und Register

Förderzeitraum:
2 Jahre bis 28.02.2013

Mittelbereitstellung:
DKS 2010.20 – 108.500,00 €

Bild: Pfeil zum SeitenanfangZum Seitenanfang


Identifizierung molekulargenetischer Prognosefaktoren bei TEL/AML1+ akuter lymphoblastischer Leukämie des Kindesalters

(Progressional accumulation of genomic hits in TEL/AML1+ childhood acute lymphoblastic leukemia (ALL) cells discovered by paired-end massively paralleled sequencing)

DKS 2010.21

Institut/Abteilung: 
1) Universitätsklinikum Düsseldorf, Klinik für Kinder-Onkologie,- Hämatologie und Immunologie
2) Universitätsklinikum Münster, Institut für Med. Informatik und Biomathematik

Projektleitung: 
1) Prof. Dr. med. Arndt Borkhardt
2) Prof. Dr. med. Dipl-Inform. Martin Dugas

Schwerpunkt, Zuordnung:
Translationale Forschung

Förderzeitraum:
3 Jahre bis 28.02.2014

Mittelbereitstellung:
DKS 2010.21 – 275.260,00 €

Internet-Auftritt:
Klinik für Kinderonkologie, Düsseldorf

Bild: Pfeil zum SeitenanfangZum Seitenanfang


Multizentrische Therapieoptimierungsstudie
KRANIOPHARYNGEOM 2007 – Prospektive, multizentrische Untersuchung von Kindern und Jugendlichen mit Kraniopharyngeom

DKS 2010.22
(Fortsetzung zu 2007.12 und Vorläuferprojekten)

Institut/Abteilung: 
Klinikum Oldenburg, Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin

Projektleitung: 
Prof. Dr. med. Hermann Müller

Schwerpunkt, Zuordnung:
Therapieoptimierungsstudien und Begleitforschung, Hirntumoren

Förderzeitraum:
3 Jahre bis 30.09.2013

Mittelbereitstellung:
DKS 2010.22 – 263.595,00 €
Gefördert von der Deutschen Kinderkrebsstiftung mit freundlicher Unterstützung der Bohne Junius-Stiftung, Duisburg

Internet-Auftritt:
1) Information im Portal www.kinderkrebsinfo.de
2) Studienzentrale Kraniopharyngeom 2000/2007

Bild: Pfeil zum SeitenanfangZum Seitenanfang



Kleinprojekte / Sachmittelzuschüsse:

 

I-BFM Annual Progress Report 2010

DKS 2010.S1

Druckkosten I-BFM Redbook

Schwerpunkt, Zuordnung:
Wissenschaftlicher Transfer, Leukämien und Lymphome

Mittelbereitstellung:
DKS 2010.S1 – 3.342,68 €

Bild: Pfeil zum SeitenanfangZum Seitenanfang



Ergänzungen zu laufenden Projekten:

 

Logo der Deutschen Kinderkrebsstiftung Therapieoptimierungsstudie (TOS) ALL-REZ BFM 2002


Ergänzung zu DKS 2007.02

Institut/Abteilung:
Charité, Campus Virchow-Klinikum, Pädiatrie mit Schwerpunkt Onkologie/Hämatologie, Berlin

Projektleitung:
Prof. Dr. med. Dr. h.c. Günter Henze

Schwerpunkt, Zuordnung:
andere TOS und klinische Register

Mittelbereitstellung:
21.800,00 €
Mittel für dezentrale Dokumentation im Jahr 2009

Bild: Pfeil zum SeitenanfangZum Seitenanfang


Logo der Deutschen Kinderkrebsstiftung Therapieoptimierungsstudie (TOS) HIT 2000


Ergänzung zu 2008.01 und 2009.18

Institut/Abteilung:

Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Klinik und Poliklinik für Päd. Hämatologie und Onkologie (ehemals Würzburg)

Projektleitung:
Prof. Dr. med. Stefan Rutkowski

Schwerpunkt, Zuordnung:
Behandlungsnetzwerk HIT - TOS, Register, Begleitforschung, Nachsorge

Mittelbereitstellung:
26.419,28 €
Mittel für dezentrale Dokumentation im Jahr 2008 sowie Nachzahlung Personalmittel (tariflich bedingt)

Bild: Pfeil zum SeitenanfangZum Seitenanfang


Logo der Deutschen Kinderkrebsstiftung RISK - Spätfolgen Radiotherapie


Aufstockung zu 2008.10

Institut/Abteilung:
Universitätsklinikum Münster, Klinik für Strahlentherapie

Projektleitung:
Prof. Dr. med. Normann Willich

Schwerpunkt, Zuordnung:
Nachsorge, Spätfolgen, Langzeit-Follow-Up

Mittelbereitstellung:
35.000,00 €
Pauschalförderung zur Optimierung und Auswertung der Datenbank
dank freundlicher Unterstützung der Magdalene Berker Stiftung

Bild: Pfeil zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 


- Letzte Aktualisierung: 06.09.2012 (ct) -