Deutsche Kinderkrebsstiftung

Neuzusagen Projektförderung 2008

Studien, Referenzzentren und Begleitforschung im Behandlungsnetzwerk HIT

Therapieoptimierungsstudien zu Leukämien und Lymphomen

Sehr seltene Tumorerkrankungen

Erfassung, Erforschung und Behandlung von Spät- und Langzeitfolgen

allg. Strukturförderung Pädiatrische Onkologie/Hämatologie

Neuzusagen in 2008 insgesamt: 3.341.062,92 €

Die Mittelbereitstellung erfolgt ratenweise in 2008 sowie
in den Folgejahren entsprechend dem Förderzeitraum


In 2008 wurden neue Förderzusagen für 18 Projekte erteilt. Dabei entfielen

8 Neuzusagen sowie 2 ergänzende Zahlungen mit einem Gesamtvolumen von 1.952.274,10 € auf den Förderungsschwerpunkt Behandlungsnetzwerk HIT für Kinder und Jugendliche mit Hirntumoren Therapieoptimierungsstudien, zentrale Referenzeinrichtungen, Begleitforschung)

2 Neuzusagen und 1 Sachmittelzuwendung mit einem Gesamtvolumen von 245.264,82 € auf multizentrische Therapieoptimierungsstudien und Projekte auf dem Gebiet: Lymphome und Leukämien

1 Neuzusage mit einem Volumen von 50.000,00 € auf ein Projekt aus dem Gebiet: Sehr seltene Tumoren des Kindes- und Jugendalters

4 Neuzusagen mit einem Gesamtvolumen von 984.379,00 € auf Projekte im Bereich der Erfassung, Erforschung und Behandlung von Spät- und Langzeitfolgen

2 Neuzusagen mit einem Gesamtvolumen von 109.145,00 € auf die Förderung grundlegender Strukturen im Bereich der pädiatrischen Onkologie / Hämatologie einschließlich der psychosozialen Versorgung


Multizentrische Therapieoptimierungsstudie HIT 2000

DKS 2008.01
(Folgeprojekt zu 2006.05, 2005.13, 2004.03, 2001.03)

Institut/Abteilung
Bayerische L.-M.-Universität Würzburg

Studienleitung:
PD Dr. med. S. Rutkowski, Universitätskinderklinik Würzburg

Schwerpunkt, Zuordnung:
Multizentrische Therapieoptimierungsstudien,
Behandlungsnetzwerk HIT für Kinder u. Jugendliche mit Hirntumoren

Förderzeitraum:
24 Monate bis 31.12.2009

Mittelbereitstellung
DKS 2008.01 – 263.340,00 €
gesamt für HIT 2000 seit 1/2001 – 1.169.975,01 €


 

GPOH- und PSAPOH-Strukturförderung

DKS 2008.02a/b

GPOH = Gesellschaft für Pädiatrische Onkologie u. Hämatologie
PSAPOH = Psychosoziale Arbeitsgemeinschaft in der Päd. Onkologie u. Hämatologie

Vorsitzender:
Prof. Dr. med. T. Klingebiel, Universitätsklinikum Frankfurt

Schwerpunkt, Zuordnung:
Strukturförderung

Förderzeitraum:
kontinuierlich, hier Bereitstellung für 12 Monate bis 31.12.2008

Mittelbereitstellung
DKS 2008.02a/b – 92.000,00 €


LESS – Late Effects Surveillance System

DKS 2008.03

Institut/Abteilung
Universitätsklinikum Erlangen

Projektleitung:
PD Dr. Th. Langer

Schwerpunkt, Zuordnung:
Spätfolgen nach Chemotherapie

Förderzeitraum:
12 Monate bis 31.12.2008

Mittelbereitstellung
DKS 2008.03 – 65.300,00 €


Strukturoptimierung zur Gewährleistung einer qualitätsgesicherten Langzeitbeobachtung ehemaliger pädiatrisch-onkologischer Patienten

DKS 2008.04
(Folgeprojekt zu 2005.06)

Institut/Abteilung
Deutsches Kinderkrebsregister am IMBEI der Universität Mainz

Projektleitung:
Dr. rer. physiol. P. Kaatsch

Schwerpunkt, Zuordnung:
Follow-up, Qualitätssicherung, Langzeitfolgen

Förderzeitraum:
24 Monate bis 31.05.2010

Mittelbereitstellung
DKS 2008.04 – 418.886,00 €
gesamt seit 7/2005 –576.916,00 €


FeCT – Fertilität nach Chemo- und Strahlentherapie im Kindes- und Jugendalter

DKS 2008.05
(Folgeprojekt zu 2004.07)

Institut/Abteilung
Charité - Universitätsmedizin Berlin, Campus Virchow-Klinikum

Projektleitung:
PD Dr. A. Borgmann-Staudt

Schwerpunkt, Zuordnung:
Spät- und Langzeitfolgen

Förderzeitraum:
24 Monate bis 30.09.2010

Mittelbereitstellung
DKS 2008.05 – 164.943,00 €


Molekulare Risikostratifizierung von pädiatrischen Medulloblastomen

DKS 2008.06

Institut/Abteilung
Universitätskinderklinik Heidelberg und Deutsches Krebsforschungszentrum

Projektleitung:
Dr. med. Stefan Pfister

Schwerpunkt, Zuordnung:
Begleitforschung im Behandlungsnetzwerk HIT für Kinder u. Jugendliche mit Hirntumoren

Förderzeitraum:
24 Monate bis 30.07.2010

Mittelbereitstellung
DKS 2008.06 – 181.800,00 €


 

Referenzzentrum HIT Neuroradiologie

DKS 2008.07
(Folgeprojekt zu 2006.13, 2005.07, 2003.09, 2001.05)

Institut/Abteilung
Universitätsklinik Würzburg, Abteilung Neuroradiologie

Projektleitung:
Prof. Dr. med. M. Warmuth-Metz

Schwerpunkt, Zuordnung:
Qualitätssicherung in multizentrischen Therapieoptimierungsstudien, Behandlungsnetzwerk HIT

Förderzeitraum:
36 Monate bis 30.06.2011

Mittelbereitstellung
DKS 2008.07 – 429.855,00 €
gesamt seit 7/2001 – 991.802,23 €


Studienzentrale der multizentrischen Therapieoptimierungsstudie HIT-GBM/HGG

DKS 2008.08
(Folgeprojekt zu 2007.01, 2006.06, 2004.01)

Institut/Abteilung
Universitätsklinik für Kinder- und Jugendmedizin Halle

Studienleitung:
PD Dr. med. C. Kramm

Schwerpunkt, Zuordnung:
Multizentrische Therapieoptimierungsstudien, Behandlungsnetzwerk HIT für Kinder u. Jugendliche mit Hirntumoren

Förderzeitraum:
Verlängerung der Zwischenfinanzierung bis zum Beginn   der neuen Studie, 11 Monate bis 31.03.2009

Mittelbereitstellung
DKS 2008.08 – 50.496,10 €


 

Referenzzentrum HIT Strahlentherapie

DKS 2008.09
(Folgeprojekt zu 2005.08, 2005.01, 2003.10, 2001.07)

Institut/Abteilung
Universität Leipzig, Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie

Projektleitung:
Prof. Dr. med. R. Kortmann

Schwerpunkt, Zuordnung:
Qualitätssicherung in multizentrischen Therapieoptimierungsstudien, Behandlungsnetzwerk HIT

Förderzeitraum:
36 Monate bis 30.06.2011

Mittelbereitstellung
DKS 2008.09 – 245.583,00 €
gesamt seit 7/2001 – 827.770,30 €


RISK – Behandlungsassoziierte Spätfolgen nach Strahlentherapie maligner Erkrankungen im Kindes- und Jugendalter

DKS 2008.10
(Folgeprojekt zu 2007.14, 2005.10, 2003.14)

Institut/Abteilung
Universitätsklinikum Münster, Klinik für Strahlentherapie

Projektleitung:
Prof. Dr. med. N. Willich, PD Dr. med. T. Bölling

Schwerpunkt, Zuordnung:
Spätfolgen, Qualitätssicherung

Förderzeitraum:
36 Monate bis 31.05.2011

Mittelbereitstellung
DKS 2008.10 – 335.250,00 €
gesamt für RISK seit 2/2004 – 753.875,00 €


Referenzzentrum HIT Biometrie

DKS 2008.11
(Folgeprojekt zu 2005.09, 2003.11, 2001.06)

Institut/Abteilung
Universität Mainz, Institut für Medizinische Biometrie, Epidemiologie und Informatik

Projektleitung:
PD Dr. rer. nat. A. Faldum

Schwerpunkt, Zuordnung:
Qualitätssicherung in multizentrischen Therapieoptimierungsstudien, Behandlungsnetzwerk HIT

Förderzeitraum:
36 Monate bis 14.10.2011

Mittelbereitstellung
DKS 2008.11 – 305.500,00 €
gesamt seit 10/2001 – 1.075.542,17 €


Einrichtung eines Referenzzentrums für die lymphoproliferative Erkrankung nach Organtransplantation im Kindesalter (PTLD-Register)

DKS 2008.12

Institut/Abteilung
Medizinische Hochschule Hannover, Pädiatrische Hämatologie und Onkologie

Projektleitung:
Prof. Dr. med. C. Klein, Dr. med. B. Maecker-Kolhoff

Schwerpunkt, Zuordnung:
Klinische Forschung, Seltene Tumoren

Förderzeitraum:
36 Monate bis 31.12.2011

Mittelbereitstellung
DKS 2008.12 – 50.000,00 €


Individualisierte, sichere und benutzerfreundliche Bilddatenkommunikation innerhalb des HIT-Studienverbundes

DKS 2008.13
Kurztitel: Clearinghouse im HIT-Verbund

Institut/Abteilung
Universitätsklinikum Münster

Projektleitung:
Prof. Dr. med. F. Ückert, Institut für Med. Informatik und Biomathematik

Schwerpunkt, Zuordnung:
Behandlungsnetzwerk HIT für Kinder u. Jugendliche mit Hirntumoren

Förderzeitraum:
12 Monate bis 30.11.2009

Mittelbereitstellung
DKS 2008.13 – 27.500,00 €
gesamt seit 12/2006 – 82.600,00 €


Multizentrische Therapiestudie B-NHL BFM Rituximab

DKS 2008.14

Institut/Abteilung
Universitätsklinikum Gießen, Zentrum für Kinderheilkunde

Projektleitung/Studienleitung:
 Prof. Dr. med. A. Reiter

Schwerpunkt, Zuordnung:
Multizentrische Therapieoptimierungsstudien

Förderzeitraum:
2. Studienabschnitt, 36 Monate bis 30.06.2011

Mittelbereitstellung
DKS 2008.14 – 238.791,00 €
gesamt seit 1/2005 – 558.289,00 €


PSAPOH-Sekretariat

DKS 2008.15
(Folgeprojekt zu 2007.11, 2005.12, 2004.10, 2003.15, 2002.07, 2001.08, 2000.08)
PSAPOH = Psychosoziale Arbeitsgemeinschaft in der Pädiatrischen Onkologie und Hämatologie

Koordinierungsstelle in Bonn:
S. Sharma

Schwerpunkt, Zuordnung:
Strukturförderung

Förderzeitraum:
kontinuierlich seit 10/2000, hier Bereitstellung für 12 Monate bis 31.12.2008

Mittelbereitstellung
DKS 2008.15 – 17.145,00 €


 

Retrospektive Referenzbegutachtung HD-Intervall

DKS 2008.16

Institut/Abteilung
Tumorzentrum Berlin-Buch

Projektleitung:
Dipl. Phys. H. Lüders, Dr. med. W. Dörffel

Schwerpunkt, Zuordnung:
Multizentrische Therapieoptimierungsstudien, Evaluation

Förderzeitraum:
9 Monate

Mittelbereitstellung
DKS 2008.16 – 3.450,00 €


Multizentrische, kooperative Therapieoptimierungsstudie und Phase-II-Studie zur Behandlung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit therapieresistenten oder rezidivierten primitiv neuroektodermalen Hirntumoren

DKS 2008.17
(Folgeprojekt zu DKS 2006.01)
HIT-REZ 2005
Clinical Trial Number EUDRACT 2005-002618-40

Institut/Abteilung
Universitätsklinikum Bonn

Studienleitung:
Prof. Dr. med. U. Bode, PD. Dr. G. Fleischhack

Schwerpunkt, Zuordnung:
Multizentrische Therapieoptimierungsstudien, Behandlungsnetzwerk HIT für Kinder u. Jugendliche mit Hirntumoren

Förderzeitraum:
36 Monate bis 31.01.2012

Mittelbereitstellung
DKS 2008.17 – 429.600,00 €
gesamt für HIT REZ 2005 seit 1/2006 – 800.803,80 €

 

Sachmittelzuschüsse in 2008

I-BFM Annual Progress Report 2008

DKS 2008.S1
Druckkosten Redbook

Mittelbereitstellung
DKS 2008.S1 – 3.023,82 €


 

Ergänzungen und Nachzahlungen:

Referenzzentrum HIT Neuropathologie

Ergänzung zu DKS 2003.06

Institut/Abteilung
Universitätsklinikum Bonn, Institut für Neuropathologie

Projektleitung:
Prof. Dr. med. T. Pietsch

Jährliches Paneltreffen der Referenzpathologen der Studie SIOP LGG 2004

Mittelbereitstellung für 36 Monate:
Erg DKS 2006.03 – 9.000,00 €


Referenzzentrum HIT Neuroradiologie

Ergänzung zu DKS 2006.13

Institut/Abteilung
Universitätsklinik Würzburg, Abteilung Neuroradiologie

Projektleitung:
Prof. Dr. med. M. Warmuth-Metz

– befristete Aufstockung der Fördermittel für 3 Monate bis zum Beginn der anschließenden Förderphase, siehe auch DKS 2008.07

Mittelbereitstellung
Erg DKS 2006.13 – 9.600,00 €


DLFH

Im Jahr 2008 wurden Fördermittel aus zweckgebundenen Spenden für das HIT-Netzwerk in Höhe von 154.000,00 € bereitgestellt und an die Deutsche Kinderkrebsstiftung weitergeleitet.
Außerdem wurde eine Nachzahlung in Höhe von 9.211,54 € ergänzend für das in 2007 bewilligte PSAPOH-Projekt „Entwicklung von Leitlinien für die psychosoziale Versorgung in der pädiatrischen Onkologie“ zur Verfügung gestellt.

Bereitstellung von Fördermitteln für HIT-Netzwerk
154.000,00 €

Nachzahlung zum PSAPOH-Leitlinien-Projekt
9.211,54 €

Insgesamt neu bereitgestellt in 2008:
163.211,54 €