Bewilligte Forschungsprojekte in 2006

HIT-REZ 2005


DKS 2006.01

Multizentrische, kooperative Therapieoptimierungsstudie und Phase-II-Studie zur Behandlung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit therapieresistenten oder rezidivierten primitiv neuroektodermalen Hirntumoren
Clinical Trial Number EUDRACT 2005-002618-40

Institut/Abteilung
Universitätsklinikum Bonn

Studienleitung:
Prof. Dr. med. U. Bode, Universitätskinderklinik Bonn

Schwerpunkt, Zuordnung:
Multizentrische Therapieoptimierungsstudien, Behandlungsnetzwerk HIT für Kinder u. Jugendliche mit Hirntumoren

Förderzeitraum:
3 Jahre bis 31.12.2006


Nutzung der Expression von CMV-Proteinen in Neuroblastomzellen als Zielstruktur für zelluläre Immuntherapie

DKS 2006.02

Institut/Abteilung
Charité Berlin, Institut für Medinizinische Immunologie

Projektleitung:
PD Dr. med. F. Kern

Schwerpunkt, Zuordnung:
Klinische Forschung, neue Therapieansätze

Förderzeitraum:
2 Jahre bis 29.02.2008


 

Referenzzentrum HIT Neuropathologie

DKS 2006.03

Institut/Abteilung
Universitätsklinikum Bonn, Institut für Neuropathologie

Projektleitung:
Prof. Dr. med. T. Pietsch

Schwerpunkt, Zuordnung:
Qualitätssicherung in multizentrischen Therapieoptimierungsstudien,
Behandlungsnetzwerk HIT für Kinder u. Jugendliche mit Hirntumoren

Förderzeitraum:
studienbegleitend, jetzt 3 Jahre bis 30.04.2009


GPOH- und PSAPOH-Strukturförderung

DKS 2006.04
GPOH = Gesellschaft für Pädiatrische Onkologie u. Hämatologie

Projektleitung in 2006:
Prof. Dr. med. H. Jürgens, Universitäts-Kinderklinik Münster
PSAPOH = Psychosoziale Arbeitsgemeinschaft in der Päd. Onkologie u. Hämatologie

Schwerpunkt, Zuordnung:
Strukturförderung

Förderzeitraum:
kontinuierlich, jetzt Bereitstellung für 1 Jahr


 

Multizentrische Therapieoptimierungsstudie HIT 2000

DKS 2006.05
(Folgeprojekt zu DKS 2005.13, 2004.03, 2001.03)

Institut/Abteilung
Bayerische L.-M.-Universität Würzburg

Studienleitung:
PD Dr. med. S. Rutkowski, Universitätskinderklinik Würzburg

Schwerpunkt, Zuordnung:
Multizentrische Therapieoptimierungsstudien,
Behandlungsnetzwerk HIT

Förderzeitraum:
18 Monate bis 31.12.2007


 

Multizentrische Therapieoptimierungsstudie
HIT GBM D

DKS 2006.06
(Folgeprojekt zu DKS 2004.01, 2003.06, 2000.03)

Institut/Abteilung
In 2006 Wechsel der Studienzentrale von Regensburg nach Halle
Universitätsklinikum Halle, Klinik für Kinder- und Jugendmedizin

Projektleitung:
PD Dr. med. C. Kramm

Schwerpunkt, Zuordnung:
Multizentrische Therapieoptimierungsstudien,
Behandlungsnetzwerk HIT  für Kinder u. Jugendliche mit Hirntumoren

Förderzeitraum:
jetzt 8 Monate bis 31.03.2007


 

Studienzentrale der multizentrischen Studie Kraniopharyngeom 2000

DKS 2006.07
(Folgeprojekt zu DKS 2004.09, 2001.04)

Institut/Abteilung
Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin, Klinikum Oldenburg GmbH

Projektleitung:
PD Dr. med. H. Müller

Schwerpunkt, Zuordnung:
Multizentrische Therapieoptimierungsstudien,
Behandlungsnetzwerk HIT für Kinder u. Jugendliche mit Hirntumoren

Förderzeitraum:
jetzt 6 Monate bis 31.03.2007


 

Multizentrische Therapiestudie
B-NHL BFM Rituximab

DKS 2006.08
(Folgeprojekt zu DKS 2005.02)

Institut/Abteilung
Zentrum für Kinderheilkunde, Universitätsklinikum Gießen

Projektleitung:
Prof. Dr. med. A. Reiter

Schwerpunkt, Zuordnung:
Multizentrische Therapieoptimierungsstudien

Förderzeitraum:
jetzt 2 Jahre bis 30.06.2008


 

Dezentrale Dokumentation in Therapieoptimierungsstudien

DKS 2006.09
(Folgeprojekt zu DKS 2001.06, 2003.11)

Institut/Abteilung
KPOH = Kompetenznetz für Pädiatrische Onkologie und Hämatologie

Sprecher:
Prof. Dr. med. Dr. h. c. Günter Henze
Charité, Berlin – Campus Virchow-Klinikum,
Klinik für Pädiatrie m. S. Onkologie/Hämatologie

Schwerpunkt, Zuordnung:
Multizentrische Therapieoptimierungsstudien

Förderzeitraum:
3 Monate bis 31.12.2006


 

Evaluierung der Bedeutung molekularer Marker für die Prognose
von Neuroblastom-Patienten

DKS 2006.10
(Folgeprojekt zu DKS 2004.08)

Institut/Abteilung
Universitätskinderklinik Köln,
Zentrum für Kinderonkologie und -hämatologie

Projektleitung/Studienleitung:
Prof. Dr. med. F. Berthold,
Dr. med. K. Ernestus,
Dr. rer. nat. R. Spitz

Schwerpunkt, Zuordnung:
Klinische Forschung

Förderzeitraum:
jetzt 2 Jahre bis 30.09.2008


 

Individualisierte, sichere und benutzerfreundliche Bilddatenkommunikation innerhalb des HIT-Studienverbundes

DKS 2006.11

Kurztitel:
Clearinghouse im HIT-Verbund

Institut/Abteilung
Universitätsklinikum Münster,
Institut für Med. Informatik und Biomathematik

Projektleitung:
Prof. Dr. med. F. Ückert

Schwerpunkt, Zuordnung:
Behandlungsnetzwerk HIT für Kinder u. Jugendliche mit Hirntumoren

Förderzeitraum:
2 Jahre bis 30.11.2008


 

Molekulargenetischer Nachweis residueller Leukämiezellen zu definierten Zeitpunkten der Therapie als Stratifizierungskriterium in der Behandlung von Kindern mit Rezidiv einer akuten lymphoblastischen Leukämie

DKS 2006.12

Kurztitel:
MRD-Untersuchung zu ALL-REZ BFM 2002

Institut/Abteilung
Charité, Berlin – Campus Virchow-Klinikum,
Klinik für Pädiatrie m. S. Onkologie/Hämatologie

Projektleitung:
Prof. Dr. med. G. Henze,
Dr. rer. medic. C. Eckert

Schwerpunkt, Zuordnung:
Multizentrische Therapieoptimierungsstudien, Begleitdiagnostik

Förderzeitraum:
jetzt 6 Monate bis 30.06.2007


 

Referenzzentrum HIT Neuroradiologie

DKS 2006.13
(Folgeprojekt zu DKS 2003.09, 2001.05) – befristete Aufstockung der Fördermittel

Institut/Abteilung
Universitätsklinik Würzburg, Abteilung Neuroradiologie

Projektleitung:
Prof. Dr. med. M. Warmuth-Metz

Schwerpunkt, Zuordnung:
Qualitätssicherung in multizentrischen Therapieoptimierungsstudien,
Behandlungsnetzwerk HIT

Förderzeitraum:
jeweils 1 Jahr


 

Ergänzungen und Nachzahlungen:
Ergänzung zu DKS 2004.04

Multizentrische Therapieoptimierungsstudie SIOP CPT 2000 – Aufstockung der Fördermittel

Institut/Abteilung
Klinikum St. Hedwig Regensburg, Krhs. der Barmherzigen Brüder

Studienleitung:
PD Dr. med. J. E. A. Wolff, Dr. O. Peters

Schwerpunkt, Zuordnung:
Multizentrische Therapieoptimierungsstudien, Behandlungsnetzwerk HIT für Kinder u. Jugendliche mit Hirntumoren

Förderzeitraum:
jetzt für 7 Monate bis 31.03.2007


 

Nachzahlung zu DKS 2003.10
HIT Referenzzentrum Strahlentherapie

(Folgeprojekt zu 2001.07, aktuelle Förderphase: 2005.01)

Institut/Abteilung
Universität Leipzig, Klinik für Strahlentherapie u. Radioonkologie

Projektleitung:
Prof. Dr. med. R. Kortmann

Schwerpunkt, Zuordnung:
Qualitätssicherung in multizentrischen Therapieoptimierungsstudien,
Behandlungsnetzwerk HIT


HD-Spätfolgen

DLFH 2006.01
(Folgeprojekt zu DLFH 2005.01, 2002.01, 2000.02, 98.05)

Nachbeobachtung und Spätfolgen nach Behandlung des Morbus Hodgkin bei Kindern und Jugendlichen im Rahmen der Therapiestudien DAL HD78-HD90 (Teilprojekt A) und GPOH HD95, HD Intervall (Teilprojekt B)

Institut/Abteilung
Universitätsklinikum Münster,
Klinik für Kinder- und Jugendmedizin
Helios Klinikum Berlin-Buch, II.
Klinik für Kinderheilkunde und Jugendmedizin

Projektleitung:
Prof. Dr. med. G. Schellong,
Dr. med. W. Dörffel

Schwerpunkt, Zuordnung:
Spätfolgen, Langzeit-Nachsorge

Förderzeitraum:
3 Jahre bis 31.12.2009