Behandlungsnetzwerk HIT
Kopf von Luzie

Behandlungsnetzwerk für Kinder mit Hirntumoren

Das Behandlungsnetzwerk HIT ist ein gemeinsames Projekt der Arbeitsgruppe für Hirntumoren der GPOH und der Deutschen Kinderkrebsstiftung.

Dieses Netzwerk für Kinder und Jugendliche mit
Hirntumoren ist ein weltweit einzigartiges Verbundprojekt, in dem
klinische Studien, Referenzzentren und Begleitforschungsprojekte
miteinander verknüpft sind. Es wird von der Deutschen Kinderkrebsstiftung seit über 10 Jahren gefördert.

18. Tagung des bundesweiten Behandlungsnetzwerks HIT für Kinder und Jugendliche mit Hirntumoren

– Studientagung, Prüfarzttreffen / Experten- und Patiententreffen –

Die nächste große HIT-Netzwerktagung findet am 27. - 28. März 2020 in Würzburg statt.

Veranstalter:
Deutsche Kinderkrebsstiftung
Wissenschaftliche Leitung:
Prof. Dr. Matthias Eyrich
Universitäts-Kinderklinik Würzburg

Veranstaltungsort:
Universität Würzburg, Zentrales Hörsaal- und Seminargebäude (Z6),
Am Hubland, 97074 Würzburg

Programm, Hotelkontingente, Anmeldeformular werden im Herbst 2019 hier bereit gestellt.


HIT-Tagungen der Vorjahre

Die Dokumentationen zu den vorangegangenen HIT-Tagungen seit dem Jahr 2000 finden Sie auf der folgenden Seite:

HIT-Tagungen Vorjahre

 

Zum Seitenanfang


- Letzte Aktualisierung: 28.03.2019 (ct) -