Antragsverfahren

Antragsverfahren

Hinweise für Familien, die einen Antrag stellen möchten

Wir möchten alle antragstellenden Familien und die Mitarbeiter in den Kliniken bitten, folgende Hinweise besonders zu beachten:

Nicht allein der traurige Umstand, dass ein Kind an Krebs erkrankt, begründet für die Familie einen Anspruch auf Unterstützung aus dem Sozialfonds. Niemandem steht automatisch ein bestimmter Betrag zu, sondern nur die krankheitsbedingte finanzielle Notlage, die akute Bedürftigkeit, ist ausschlaggebend dafür, ob eine Zuwendung aus Spendengeldern gewährt werden kann. Eine weitere Voraussetzung ist, dass das Kind in einer deutschen Klinik in Behandlung ist.

Nur komplett ausgefüllte, gut lesbare Anträge, die auch die erforderlichen Unterschriften (Antragsteller, Arzt, Sozialarbeiter) enthalten, können ohne zeitliche Verzögerung innerhalb von 3 bis 4 Wochen bearbeitet werden.

Wir bemühen uns, ein Maximum an Sorgfalt mit einem Mindestmaß an Bürokratie zu erreichen. Bitte unterstützen Sie uns durch Genauigkeit beim Ausfüllen der Formulare.

Formulare

Wenn Sie einen Antrag an den Sozialfonds stellen möchten, weil Sie durch die Krebserkrankung Ihres Kindes in Not geraten sind, können Sie sich entweder an den Sozialdienst in der Klinik wenden - dort liegen entsprechende Formulare bereit - oder Sie können mit Hilfe des Programms Acrobat Reader jetzt eine pdf-Datei öffnen und die Formulare sowie eine Anleitung zum Ausfüllen direkt ausdrucken.
 
Antragsformulare
Sozialfonds-Antrag
 
Anleitung zum Ausfüllen
Erläuterungen zur Antragstellung

Formlose Anträge können wir leider nicht bearbeiten.

Zur Erinnerung:

Wichtig sind die Unterschriften - Antragsteller, Arzt, Sozialarbeiter und der Klinikstempel. Haben Sie noch Fragen? Dann rufen Sie uns an!
Den ausgefüllten Antrag schicken Sie bitte an:

DLFH/Deutsche Kinderkrebsstiftung
Sozialfonds
Adenauerallee 134
53113 Bonn